Schauspielstudio Frankfurt

Am größten Sprechtheater in der Rhein-Main-Region bekommen fünf Nachwuchsschauspieler für zwei Jahre die Möglichkeit, erste praktische Berufserfahrungen zu sammeln, sich auszuprobieren und zu entwickeln. Die Deutsche Bank Stiftung engagiert sich mit Beginn der Spielzeit 2015/2016 für das innovative Stipendienprogramm.

Jährlich absolviert eine Vielzahl junger Menschen erfolgreich ein Schauspielstudium und versucht auf dem viel umkämpften Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Wenngleich bereits während des Studiums dafür gesorgt wird, dass die Nachwuchskünstler erste praktische Erfahrungen an verschiedenen Bühnen in der Umgebung sammeln können, ist doch der Schritt von der Hochschule ins Theater ein riesiger.

Die fünf Mitglieder des Schauspielstudio Frankfurt bekommen die Möglichkeit der Weiterbildung in einem geschützten Umfeld. Sie werden von Beginn an in Produktionen auf den verschiedenen Bühnen des Schauspiel Frankfurt involviert. Zunächst im kleinen Rahmen in der Box und in den Kammerspielen, schließlich auch im Schauspielhaus. Wichtig ist vor allem auch, dass Schauspiel-studio und Ensemble miteinander verzahnt werden. Dies wird beispielsweise über die Integration der Stipendiaten ins Ensemble durch das gemeinsame Arbeiten in Produktionen erreicht. Darüber hinaus stellen die erfahrenen Schauspieler auch immer wichtige Bezugspersonen für die fünf Berufsanfänger dar. Sie fungieren etwa als Mentoren oder erarbeiten gemeinsam Szenen. Außerdem sind Sprech- und Gesangsunterricht sowie Körperarbeit Teil des Programms.


 

Für die Spielzeit 2016/17 sind im SCHAUSPIELstudio engagiert:

Alexandra Lukas: Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Sina Martens: Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig

Alex Friedland: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Justus Pfankuch: Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig

Owen Peter Read: Universität der Künste Berlin

 

 


 

Weiterführende Links

Schauspiel Frankfurt


Bildung Navigation

Kultur Navigation

Soziales Navigation

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 31. Oktober 2016
Copyright © 2017 Deutsche Bank Stiftung, Frankfurt am Main