Mit Mut zu neuen Chancen

In Deutschland geraten jährlich bis zu 2.500 Kinder und Jugendliche auf die Straße. In der Folge fehlt ihnen oft ein festes Dach über dem Kopf, regelmäßige warme Mahlzeiten sind die Ausnahme und Anschlussperspektiven in Schule, Beruf und Gesellschaft rücken in weite Ferne. Um ihnen Zukunftschancen zu eröffnen, unterstützt die Deutsche Bank Stiftung das Projekt „Mit Mut zu neuen Chancen“ des gemeinnützigen Vereins Straßenkinder e. V.


Jugendliche bei Berufsvorbereitungsmaßnahmen von Straßenkinder e. V. © Straßenkinder e. V.


Der vielfach ausgezeichnete Verein kümmert sich seit dem Jahr 2000 um die Reintegration von Straßenkindern in Berlin. Mit einer Anlaufstelle in Berlin-Friedrichshain und einem mobilen Streetworkteam hilft der Verein beim Ausstieg aus der Straßenkinderszene. Seit 2010 betreibt der Verein weiterhin das Kinder- und Jugendhaus BOLLE.

Mit seiner Arbeit fördert Straßenkinder e. V. auch die Ausbildungsreife und Beschäftigungsfähigkeit benachteiligter junger Menschen: Neben Hausaufgabenhilfe, Musikförderung und erlebnispädagogischen Aktivitäten stehen gerade auch praktische Werkstatteinsätze zur Berufsvorbereitung auf dem Programm.

Damit die Jugendlichen mobil betreut werden können und für ihre Trainings professionell ausgestattet sind, beteiligte sich die Deutsche Bank Stiftung an dem Projekt „Mit Mut zu neuen Chancen“ und realisierte die Anschaffung eines Transporters und von Werkstattausrüstung.

Anliegen der Deutsche Bank Stiftung ist es dabei, jungen Menschen den Berufseinstieg zu ermöglichen und damit ihre Chancen zu verbessern, ihr Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen.

Im November 2015 wurde Straßenkinder e. V. mit dem Hauptstadtpreis für Intergration und Toleranz ausgezeichnet.



Mobile Werkstatteinsätze, Betreuung vor Ort oder wie hier die Mittagessensausgabe – der neue Bus wird vielfältig eingesetzt © Straßenkinder e. V.


Weiterführende Links

Straßenkinder e. V.


Bildung Navigation

Kultur Navigation

Soziales Navigation

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 6. Januar 2017
Copyright © 2017 Deutsche Bank Stiftung, Frankfurt am Main