IBZ St. Marienthal

Keiner darf vergessen werden! Mädchen und Jungen, denen das Lernen durch die geistige Reife schwer fällt, aber auch solche aus einem sozial nicht gerade förderlichen familiären Umfeld haben es nach wie vor schwer, Anschluss am Arbeitsmarkt zu finden.

Diesen jungen Menschen muss deshalb eine besondere Aufmerksamkeit gelten. Das Internationale Begegnungszentrum im Kloster St. Marienthal bietet gezielt Hilfe zur Selbsthilfe und bereitet die Jugendlichen auf das Berufsleben vor.

In sechs einwöchigen Seminarveranstaltungen werden zunächst gemeinsam mit den Jugendlichen ihre Berufswünsche analysiert. Praktische Tätigkeiten, die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen sowie die Beschäftigung mit Fragen des Arbeitslebens, des Wirtschaftens im Unternehmen und des interkulturellen Lernens sollen ihnen den Einstieg ins Erwerbsleben erleichtern.


© Arno Schelzke/ASIG


© Arno Schelzke/ASIG

Das Programm wird in enger Kooperation zwischen dem Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal und dem Verein Arbeit-Schule-Integrationsgesellschaft e.V. durchgeführt. Mit ihrem Beitrag setzt die Deutsche Bank Stiftung ihre Unterstützung der Qualifizierung von lernschwachen Jugendlichen im Kloster St. Marienthal bei Görlitz fort: 2004 hatte sie bereits den Start des Projekts ermöglicht.


Weiterführende Links:

IBZ St. Marienthal   


Soziales Navigation

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 8. Februar 2012
Copyright © 2017 Deutsche Bank Stiftung, Frankfurt am Main