Selbstbewusst in die Ausbildung starten!

Der Übergangsprozess von der Hauptschule in ein erfolgreiches Berufsleben gestaltet sich für viele Jugendliche häufig schwierig. Hierbei spielen neben individuellen auch kulturelle, soziale, strukturelle und ökonomische Faktoren eine Rolle. Insbesondere junge Migrantinnen und Migranten sehen sich mit vielen Hürden konfrontiert.


Selbstbewusst in die Ausbildung starten! begleitet Hauptschüler – mit und ohne Migrationshintergrund – ab dem letzten Schuljahr oder Schulabgänger ohne Ausbildungsstelle über drei Jahre und fördert die jungen Menschen ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend. Hierbei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der auch die Eltern, Schulen, Betriebe sowie relevante regionale Akteure mit einbezieht.

An den drei Standorten des Projekts – Borken, Magdeburg und Saarbrücken – entwickeln die teilnehmenden Jugendlichen gemeinsam mit ihren Mentoren, Ziele für ihre Ausbildung. Hemmnisse, die einem Erfolg entgegenstehen können, werden identifiziert und bearbeitet. Die „Kompetenzfeststellung“ bietet die Chance, das eigene Potential zu erkennen und hilft bei der Wahrnehmung von Stärken und Fähigkeiten. Schrittweise wird so auch das Selbstbewusstsein der Jugendlichen gestärkt. Im Bereich der Netzwerkarbeit wird den Teilnehmern einerseits die Wichtigkeit eines gut funktionierenden Netzwerkes vermittelt und andererseits erhalten sie Hilfestellungen in dem ersten Knüpfen eigener Kontakte.

Begleitend erhalten die Eltern wichtige Informationen und Tipps, wie sie ihre Kinder unterstützen und stärken können. Außerdem bietet Selbstbewusst in die Ausbildung starten! individuell abgestimmte Unterstützungsangebote, die an den spezifischen Schwachstellen der Ausbildungssuchenden


Auf einer Ausbildungsplatmesse in Saarbrücken konnten sich Teilnehmer des Projekts über verschiedene Berufe informieren
© DRK e.V. / M. Schmidt


Der Blick in die Praxis: Das Programm bietet Hauptschülern die Möglichkeit, Berufsfelder aktiv zu erkunden, wie hier auf einer Berufsmesse in Magdeburg
© DRK e.V. / J. Deinzel

ansetzen. Abgerundet und ergänzt wird das Programm durch die Möglichkeit, das gewünschte Berufsfeld praktisch zu erkunden

In der Paulusschule im Kreis Borken wurde die erfolgreiche Umsetzung des Projekts in der Praxis bereits spürbar. „Das Angebot bekommt eine Eigendynamik. Die Kinder wollen dabei mitmachen.“ Mit ihrer finanziellen Förderung verwirklicht die Deutsche Bank Stiftung, „denen zu helfen, die etwas länger brauchen, um ihren Weg zu finden.“

Die Deutsche Bank Stiftung fördert das auf drei Jahre angelegte Projekt Selbstbewusst in die Ausbildung starten! seit Beginn. In Partnerschaft mit dem Deutschen Roten Kreuz unterstützt sie junge Menschen auf ihrem Weg in die Berufswelt und bestärkt sie darin, ihr Potential auszuschöpfen.

 


Weitere Informationen
Der Flyer zum Projekt  
Weiterführende Links

Deutsches Rotes Kreuz e.V. 


Soziales Navigation

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 21. Februar 2013
Copyright © 2017 Deutsche Bank Stiftung, Frankfurt am Main