Social Impact Finance

Mit kleinen Geldbeträgen soziale Projekte im Internet initiieren und große gesellschaftliche Veränderungen ermöglichen, ist das Ziel der neuen Crowdfunding-Plattform „Social Impact Finance“. Die Crowdfunding-Webseite verbindet erstmals zwei aktuelle Trends, die in den letzten drei Jahren massives Wachstum zeigen: Neue Projekte über das Internet starten und sich für die Lösung eines gesellschaftlichen Problems engagieren.

 

Social Impact Finance


Gefördert durch die Deutsche Bank Stiftung wurde mit der Social Impact Finance Crowdfunding-Plattform ein neues Instrument zur Finanzierung sozial-innovativer Unternehmen geschaffen. Social Impact Finance ist die erste und bisher einzige Crowdfunding-Plattform für soziale Start-ups im deutschsprachigen Raum.

Social Entrepreneurs präsentieren bei Social Impact Finance ihre Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen. Die Crowdfunding-Plattform ist von der gemeinnützigen Social Impact GmbH mit Unterstützung der Deutsche Bank Stiftung ins Leben gerufen worden, um Sozialunternehmer bei der Erschließung neuer Finanzierungsformen zu unterstützen.

Über die Plattform kommt eine Vielzahl von Kapitalgebern (Crowdfunder) zusammen, die gemeinsam mit anderen soziale Projekte finanzieren wollen. Durch die Summierung vieler kleiner Beiträge können die Start-ups ihr benötigtes Kapital abdecken und ihre Vorhaben realisieren.

Auf http://www.socialimpactfinance.eu/ präsentieren sich ausschließlich Stipendiaten des Social Impact Start-Programms, einem Qualifizierungsprogramm für soziale Gründer. Die Gründer haben hier bereits einen aufwändigen Beratungs- und Auswahlprozess durchlaufen und wurden in zwei Jurysitzungen ausgewählt.

Das Social Impact Finance-Programm bereitet auf die spezifischen Herausforderungen rund um das Thema Finanzierung und Wirkungsmessung von sozialen Unternehmen vor. Auch Mitarbeiter der Deutschen Bank engagieren sich hier als Volunteers.



Mehr als 90 Teilnehmer verfolgen in Berlin die Diskussion über Finanzierungsmöglichkeiten von Social Start-ups.
© Deutsche Bank Stiftung



Bildung Navigation

Kultur Navigation

Soziales Navigation

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2. Januar 2017
Copyright © 2017 Deutsche Bank Stiftung, Frankfurt am Main